Venediger Höhenweg Nord - Etappe 2A

Etappe 2A - Kürzere Variante:

urlaub in österreich

Badener Hütte 2.608 m


Badener Hütte (2.608m) - Galtenscharte - Bonn-Matreier-Hütte (2.745m)
5 Stunden, markiert, teils versichert, nur bei guten Bedingungen (wenn schneefrei) leicht bis mittel.


Wir steigen von der Badener Hütte am Hüttenweg bis zum Kleinsee auf der sogenannten Achse (2.225m) ab (1 Stunde). Hoch über dem Frosnitztal queren wir südseitig geneigte Rasenhänge bis zum Malfrosnitzbach (2.285m, 1 Stunde). Dort betrachten wie die Brücke, ehe wir am Nordhang des Galtenkogels ansteigen. Schutt und Blöcke wechseln, nicht selten treffen wir auch auf Schneefelder. Auf teils seilversicherten Passagen gelangen wir nach 600 Höhenmetern zum kleinen Passkreuz auf der Galtenscharte (2 Stunden).

In weiterer Folge steigen wir über seilversicherte Felsstufen gegen das Kleine Niltal ab. Nach kurzer Haldenquerung erreichen wir die schmale Kälberscharte, die beidseitig leicht auf Holztreppen überwindbar ist. Wir haben hier das höchstgelegene Kar im Großen Niltal betreten und folgen bei mäßigem Gefälle dem Steig zur Bonn-Matreier-Hütte (1 Stunde).

Schutzhütten & Almen

GPS, Tracks, Strecken, Touren, Konverter...

Bonn-Matreier-Hütte (2.750m) – Badener Hütte (2.608m)



Badener Hütte - Galtenscharte-Bonn-Matreier Hütte

urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich
urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich
urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich
urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich
urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich

Bonn-Matreier-Hütte bis Johannis Hütte

urlaub in österreich

Johannis Hütte 2.121 m


Bonn-Matreier-Hütte (2.750m) - Eissehütte (2.521m) - Johannishütte (2.121m)
markiert, leicht bis mittel, nur bei guten Bedingungen, 6-7 Stunden

Wir folgen dem Venediger Höhenweg hinauf zum Eselsrücken, der unsere müden Knochen erst einmal ins Schwitzen bringt. Anschließend wandern wir über bunte Hänge in wundervoller Lage mit unvergesslichen Ausblicken unterhalb der Wunwand hinüber ins Timmeltal. Hierbei passieren wir den Hohen Eichham sowie den Großen Hexenkopf, bevor wir die Eisseehüte (2.500m) erreichen. Ein lohnenswerter Rundweg von 1 Stunde bringt uns von hier zum Eissee und zurück zur Hütte. Eine Übernachtung auf der Eisseehütte ist zu empfehlen. Tel. +43 (0) 680 204 16 98 | E-Mail: admin@eisseehuette.at

Nach einem Bergsteiger Frühstück steigen wir über den Boden der Kleinitz-Alpe zur Zopetscharte (2.958m). Über Serpentinen gelangen wir anschließend hinab zur Johannishütte (2.121m), der ältesten Hütte der Ostalpen, die uns einen großartigen Ausblick auf den Großvenediger bietet.

Mit dem Rundweg zum Eissee ist diese Etappe schon schon sehr anstrengend, eventl Übernachtung auf der Eisseehütte!

Als Alternative bietet sich der Weg (markiert und ausgeschildert) von der Eisseehütte über den Prägratner Höhenweg zur Neue Sajathütte (2.575m) und von dort zur Johannishütte an.

Auf der gesamten Tour solltest Du immer auf möglichen Steinschlag achten!

Bildcollage Bonn-Matreier-Hütte bis Johannis Hütte

urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich
urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich
urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich
urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich urlaub in österreich
© 2013 - 2019 Gasser Robert